Heute habe ich mein neues Baby abgeholt. Es ist eine fast neue 22 Jahre alte R80ST.

R 80 ST

Da habe ich diesmal hoffentlich mehr Glück. Der Lack ist neu und alle schwarzen Teile wie Rahmen, Schwinge und Gepäckbrücke sind gepulvert. Motor und Getriebe sind von Klaus Schmidt (RD) neu aufgebaut bzw. neu gelagert worden. Klaus hat früher auch meine CS gepflegt und durfte auch die RT von meinem Vater warten.
Die 100km Heimfahrt haben wieder viel Spaß gemacht. Der gute alte Boxer ist doch irgendwie immer noch der Beste. 😉 Gewichtsmäßig (knapp unter 200kg) fühlt es sich eher nach Fahrrad an, und das vertraute Geräusch, wie auch das schöne Drehmoment zaubert immer wieder ein Grinsen in mein Gesicht.

R 80 ST  Frontansicht

Nach dieser Aufstellung wurde die ST 12/1982 gebaut. Erstzulassung ist im April ’84 gewesen. Es ist alles original. Es ist so gar nichts verpastelt – nur die Sitzbank stammt von einer späteren 96er GS und es wurde eine Stahlflexbremsleitung eingebaut.

R 80 ST

Ein paar Sachen müssen noch gemacht werden. Die Reifen sind vorne 10 und hinten 6 Jahre alt, die müssen also neu. Das HAG leckt durch den Simmering in die Bremstrommel – da muß also auch was gemacht werden. Und das übliche: Alle Flüssigkeiten erneuern und Ventile einstellen.