Einbau

Der Einbau des Federbeins war denkbar einfach. Sitzbank und die Seitenverkleidung war noch vom Putzen demontiert. Es mußten nur die beiden Schrauben oben und unten gelöst werden. Beim Herrausschieben der Schrauben half es das Hinterrad ein wenig anzuheben und schon hatte man den Dämpfer in der Hand.

Wilbers 2

Interessant war, daß es sich bei dem alten Federbein um eines für die R80G/S handelt. Es ist knapp 365mm lang. Für die R80ST wurden 350mm lange Elemente verbaut. So lang ist jetzt auch das von Wilbers.

Wilbers 3Wilbers 4

So sieht es dann eingebaut aus. Es fühlt sich schon recht gut an.
Die Grundeinstellung der Zugstufendämpfung mit 12 Klicks und die Federvorspannung mit 16mm habe ich gelassen. Wenn ich ein wenig Ruhe habe, messe ich die Federvorspannung und stelle sie bei bedarf ein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.