Fahrwerksabstimmung

Nach dem eingehenden Studium des Buches ‚Neue Fahrwerkstechnik im Detail‚ von Werner Koch & Benny Wilbers habe ich mich nun endlich an die korrekte Einstellung des Federbeines gewagt.

Also erst einmal habe ich eine Bestandsaufnahme gemacht:

hinten vorn
Gesamtfederweg 153 175
N1 5 23
N2 38 49

Alle Angaben sind in Millimeter. N1 Negativfederweg 1 ohne Fahrer, N2 Negativfederweg mit mir als Fahrer.

Am Hinterrad habe ich diese Werte angestrebt:

hinten
N1 20
N2 51

Ich habe nun die Federvorspannung am hinteren Federbein mit dem Hakenschlüssel um gute 5mm verringert und folgende Meßwerte bekommen:

hinten
N1 20
N2 50

Das passt! N2 mit 50mm ist fast genau 1/3 des Gesamtfederweges hinten und N2 mit 20mm ist der empfohlene Wert von Wilbers für eine Enduro. Ist zwar keine aber doch sehr nahe dran 😉

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.