R1150GS

Am Donnerstag, den 20.4.2000 war es denn endlich soweit.
Meine heißersehnte Maschine stand bei meinem Händler und wartete, dass sie abgeholt wird. Klingt eigentlich sehr positiv und einfach. Doch leider habe ich mir genau 3 Stunden vor dieser Meldung meinen kleinen linken Finger gebrochen 🙁 Also heißt es für mich abwarten, bis mein klein Fingerchen wieder kuppeln kann. Die Ärzte haben mir auch richtig Mut gemacht. In ’nur‘ 4-6 Wochen kommen die Drähte raus…

Interessant sind die Seiten Deckel der Zylinder. Sie tragen wieder die Aufschrift ‚Magnesium‘ und haben die 3 Rippchen. Da scheint es wieder zu Lieferproblemen gekommen zu sein oder ‚Nur wo Magnesium drauf steht ist auch welches drin.‘

Der Endabnahmestempel zeigt ein Datum vom 10.4.2000.

7.1.2001: Ein kleiner Rückblick auf mein „Motorradjahr 2000“

Nachdem die Drähte gezogen wurden war meine Hand soweit geschwächt, daß ich die Kupplung nicht betätigen konnte. Außerdem haben die Drähte (VA 1,2mm u. 0,8mm Durchmesser) doch nette Löcher in meinem kleinen Finger hinterlassen, die noch verheilen mußten. Nach der 2. Krankengymnastik habe ich es dann versucht. Mein erster Ausritt mit der neuen. Das war gar nicht so einfach. Eine neue Trocken-Kupplung und eine schwache linke Hand habe es nicht einfach. Nach zweimaligen Abwürgen – aus dem Standgas heraus anfahren will die neue nicht so gern – habe ich mich daran gewöhnt. Es folgten nach weiteren KG-Sitzungen noch einige Touren, doch leider ist entweder das Wetter nicht so dolle gewesen oder ich hatte schlicht keine Zeit. So steht sie, die Kuh, wieder in der Garage mit läppischen 2200km auf der Uhr und wartet auf trockne Straßen. Hoffentlich wird das Jahr 2001 etwas „Motorradfreundlicher“.